Auszeichnungen

2010
Finalist Architekturpreis Urban Room:
Neubau der Domtreppe und Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes, Köln

2006
Anerkennung KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Neubau der Domtreppe
Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes

2005
Holzbau Preis: Engere Wahl
Bürgerzentrum Altenberger Hof, Köln

2003
Auszeichnung “Wohnort Innenstadt”
Umnutzung / Aufstockung einer Kartonagefabrik, Köln

1998
BDA AUSZEICHNUNG GUTER BAUTEN,
Bezirksgruppe Ruhrgebiet für Wohnbebauung
Bottrop-Kirchhellen

1998
BDA AUSZEICHNUNG GUTER BAUTEN,
Bezirksgruppe Ruhrgebiet für Wohnbebauung
Bottrop-Kirchhellen

1998
BDA AUSZEICHNUNG GUTER BAUTEN,
Bezirksgruppe Ruhrgebiet für Wohnbebauung
Bottrop-Kirchhellen

1997
AUSZEICHNUNG VORBILDLICHE GEWERBEBAUTEN
IM LANDE NORDRHEIN-WESTFALEN
für Umnutzung auf Aufstockung einer Kartonagenfabrik,
Balthasarstr., Köln
Umwelttechnologie- und Gründerzentrum in
Höxter-Holzminden mit Architektin Maria-Elisabeth Golüke,
Höxter

1995
ANERKENNUNG – DEUTSCHER ARCHITEKTURPREIS
mit HPP und Prof. Coersmeier, Köln
Wohnen Am Beethovenpark one – forty eight, Köln

1990
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
“Annoriegel” und “Rundbau”
zum Abschluß der Stollwerck-Sanierung in Köln

1990
HAUS DES JAHRES
Wettbewerb der Zeitschrift SCHÖNER WOHNEN
Einfamilienhaus “Prof. Coersmeier”, Köln-Sürth•
Auszeichnung Einfamilienhaus “Schmiing”,
Köln-Rodenkirchen
Auszeichnung Einfamilienhaus “Gorgoglione”,
Köln-Rodenkirchen

1990
AUSZEICHNUNG VORBILDLICHER BAUTEN IM LANDE
NORDRHEIN-WESTFALEN
Wettbewerb der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen für
“Rundbau Bottmühle” und “Annoriegel” ehemaligen
Stollwerck-Gelände in Köln
“Wiederaufbau einer denkmalgeschützten Ruine” in Köln

1990
Layout-AUSWAHL ’90
Prämierung eines Leuchtenmastes und eines Pollers,
durch das Layout-Centre Stuttgart entwickelt mit Heider/Kürten

1988
AUSZEICHNUNG – LANDESWETTBEWERB
“ÖKOLOGISCHES BAUEN”
Umbau des Wohnhauses “Hülchrather Straße”, Köln

1985
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Verwaltungsgebäude “Rhenag”, Köln-Marienburg

1985
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Wohnbebauung “Stollwerck”, Köln

1985
ANERKENNUNG – DEUTSCHER ARCHITEKTURPREIS
Sanierung des “Stollwerck”-Geländes, Köln

1985
ANERKENNUNG – BDA-PREIS NORDRHEIN-WESTFALEN
Verwaltungsgebäude der “AOK”, Olpe
in Arbeitsgemeinschaft mit Helmut Brinkhaus

1985
ARCHITEKTURPREIS BETON
Bundesverbandes der Deutschen Zementindustrie e.V.
Verwaltungsgebäude “Rhenag”, Köln-Marienburg

1984
LOBENDE ANERKENNUNG
Wettbewerb der Zeitschrift DAS HAUS
“Spielraum für Kinder – drinnen und draußen”
Umbau des Platzes “An der Eiche”, Köln

1984
3. PREIS DES BUNDESBAUMINISTERS
“Preiswerte Eigentumswohnungen”
Stollwerck-Gelände in Köln

1984
one. PREIS DES BUNDESBAUMINISTERS
“Preiswerte Eigentumswohnungen”, in Erftstadt-Liblar

1982
WALTER-HESSELBACH-PREIS “ORTSBEGEHUNG 1982”
Ersatzwohnungsbau und Blocksanierung
im “Sanierungsgebiet Severinsviertel”, Köln

1979
LOBENDE ANERKENNUNG – BDA-PREIS
“Soziale Kommunikation”
Begegnungsstätte “Alte Feuerwache”, Köln

1980
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Gasthof “Em ahle Kohberg”, Köln-Merheim

1975
ANERKENNUNG – INTERNATIONALER ARCHITEKTURPREIS
des Institut national du logement in Brüssel
Wohnsiedlung Meckenheim-Merl

1975
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Modegeschäft “Hermès”, Köln

1975
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Wohnhaus “Diefenthal”, Freimersdorf

1975
DEUBAU-PREIS
“Arbeiten zur praktischen Erprobung der
Nutzerbeteiligung am Planungsprozeß”

1973
FÖRDERUNGSPREIS DES LANDES NORDRHEIN-WESTFALEN
Bereich Architektur, Stadtplanung und Layout

1971
KÖLNER ARCHITEKTURPREIS
Schuhladen Kölns “De Lorenzi”

Schaller/Theodor Architekten BDA
szmtag
BauNetz